Bildzeile: Stoßen auf einen gelungenen Weihnachtsmarkt in Bad Lippspringe an: Anke, unsere Königin Nadine und unser König  Frank Täubert. Die Burgruine verleiht dem Weihnachtsmarkt  das  besondere  Flair.  Foto: Klaus Karenfeld Bildzeile: Stoßen auf einen gelungenen Weihnachtsmarkt in Bad Lippspringe an: Anke, unsere Königin Nadine und unser König  Frank Täubert. Die Burgruine verleiht dem Weihnachtsmarkt  das  besondere  Flair.  Foto: Klaus Karenfeld
Dienstag, 03 Dezember 2019 19:48

Weihnachtlicher Zauber an der Burg

Festlicher Lichterglanz, nostalgisches Holzspielzeug und der Duft von süßem Glühwein – der „Weihnachtliche Zauber” im Schatten der Burgruine ist die perfekte Einstimmung auf die Adventszeit.

Der Bad Lippspringer Weihnachtsmarkt lebt vom Engagement der Vereinswelt. Und die hatte sich auch dieses Mal einiges an Kauf- und Mitmachaktionen einfallen lassen. In den liebevoll dekorierten Holzhütten gab es jede Menge zu entdecken. handgemachte Kerzen, Holzschnitzereien, Floristik- und Dekoartikel, aber auch hübsche weihnachtliche Bastelarbeiten dürften am Heiligen Abend auf dem einen oder anderen Gabentisch zu finden sein.

Bei Temperaturen  um  null Grad waren roter und weißer Glühwein der Renner. Der Jahreszeit entsprechend servierte der Bürgerschützenverein seinen Gästen Grünkohl mit Kohlwurst und Bratkartoffeln aus der Pfanne. Der erste Festtag endete zünftig mit einer Hüttengaudi im Burgcasino.

Die Einnahmen der einzelnen Veranstalter kommen nicht selten einem wohltätigen Zweck zugute. Die Kolpingsfamilie zum Beispiel veranstaltet traditionell zum „Weihnachtlichen Zauber“ einen Büchermarkt. Mit dem Spendenerlös soll dieses Mal der Bau einer   dringend benötigten  Wasserzisterne   in Tansania finanziert werden.

Strahlende Kinderaugen verfolgten am Sonntagnachmittag, wie der Nikolaus dem Bad Lippspringer Weihnachtsmarkt seinen Besuch abstattete. Und der heilige Mann war nicht mit leeren Händen gekommen. Die vielen prall gefüllten Weihnachtstüten waren in wenigen Minuten verteilt.

Zu überzeugen wusste auch das Musikprogramm an beiden Festtagen: Viel beklatschte Auftritte feierten der Kinderchor der evangelischen Grundschule, der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr, der Kolping-Musikverein, der Kinderchor St. Martin, die Band „Ann gets rhythm“,  Schlagersänger Thomas Fauser sowie Sängerin Faryna. Für strahlende Kinderaugen sorgte die Puppenbühne „Da Capo” mit dem Stück „Die gestohlenen Weihnachtsgeschenke”.
WESTFÄLISCHES VOLKSBLATT

Aktuelle Termine

25 Apr 2020;
08:00PM -
Ball der Königin
02 Mai 2020;
06:00PM -
Diözesankönigsball
09 Mai 2020;
03:00PM -
Familientag der Arminius-Kompanie