1974: Der grüne Rock verbindet

Fest

 

1974 guesen

Der Tag des Königsschießens beginnt am 14. Juli 1974 bereits am frühen Morgen: Oberst Franz-Josef Wille und Seine Majestät Willi Thiele sind Ehrengäste beim »Sonntagskonzert« der Kurverwaltung im Kongresshaus. Die Veranstaltung wird vom WDR live übertragen, Interviewgäste von Redakteur Werner Höcker sind an diesem Vormittag auch Wille und Thiele. Im Jahresbericht steht dazu: »Die beiden Repräsentanten des Bürgerschützenvereins hinterlassen einen ausgezeichneten Eindruck.«

Die wichtigste Nachricht des Tages ist aber eine andere: Der Schützenkönig 1974 ist ein Schmiedemeister. Heinrich Güsen (Arminius-Kompanie) erringt um genau 18.50 Uhr mit einem wohlgezielten Schuss die Königswürde, sticht damit seinen Konkurrenten Josef Streitbörger (Klumpsack-Kompanie) aus und wählt Marlies Niewels zu seiner Mitregentin.

Stadt

Ehrengast ist Polizeipräsident Botschen

1974 botschen

Beim Neujahrempfang betont Bürgermeister Josef Antpöhler das gute Verhältnis zu den Briten. In seiner Rede geht der Bürgermeister auch auf die bundesweite Rolle des Heilbades ein: »Wir haben uns mit knapp einer Million Übernachtungen einen führenden Platz in Deutschland erkämpft.«

Am 4. Februar wird unter Leitung von Ministerialrat Hermann  Rahe die 191. Juristenwoche eröffnet. Bad Lippspringe ist seit 17 Jahren Tagungsort. Ehrengast ist Polizeipräsident Helmut Botschen aus Bonn.

Erstaunliche Zahlen meldet der Eggegebirgsverein: 1973 wurden 101 Wanderungen mit 3439 Kurgästen, 983 Bürgern und 158 Kindern durchgeführt.

Konrad Menke, Königsberger Straße 25, wird an seinem 95. Geburtstag als ältester Bürger der Stadt gefeiert.

Für 256.000 D-Mark wird die Concordia-Schule erweitert.

Download

Das komplette Jahr zum downloaden.

pdfbuch1974.pdf

Spendenaktion

Aktuelle Termine

Keine Termine