2017: Schützen feiern die Landesgartenschau

Fest

 

2017 sievers9

Die Arminius-Kompanie hat das Landesgartenschaujahr eröffnet, die AK wird es auch beschließen: Um Punkt 19.12 Uhr setzt Leutnant Thomas Sievers mit dem 26. Schuss den entscheidenden Treffer und wird am 8. Juli Nachfolger von seinem Kompanie-Kollegen und Schützenbruder Sebastian Tofall. Als langjähriger Kompanie-Kassierer beweist der neue König: Er kann nicht nur zählen, er kann auch zielen. Zu seiner Königin wählt der 35-Jährige Vanessa Bürenkemper.

Mit Oberleutnant Benedikt Hildmann (West-Kompanie), Hofoffizier Rainer Tofall (Arminius-Kompanie) und den beiden Prinzen des Schützenjahres 2016/2017 Manuel Raschke und Nicolai Lücke sind neben Sievers zunächst noch vier weitere Bewerber unter die Vogelstange getreten. Doch sehr schnell entwickelt sich das Schießen zu einem Zweikampf zwischen Sievers und Hildmann. Am Ende siegt Sievers und ist der 95. König in der 110-jährigen Geschichte des Bürgerschützenvereins. »Ich freue mich auf ein schönes Schützenjahr 2017/2018«, sagt Sievers, der eigentlich nur zum Warmschießen angetreten ist, doch dann packt  den Zollbeamten das Jagdfieber. Der unterlegene Benedikt Hildmann gratuliert sportlich fair: »Thomas war heute der bessere Schütze.«

Stadt

MZG kauft Hospital zum Heiligen Geist

17 Schwesternhaus

Als älteste und einzige Bad Lippspringer Marktbeschicker gehen Johannes und Gerda Rüther in den Ruhestand. Mehr als 40 Jahre ist »Blumen Rüther« fester Bestandteil des Wochenmarktes. Damit endet auch eine Familientradition. Sein Großvater Johannes hat um 1900 den Gärtnereibetrieb gegründet. Von Vater Alfons hat Johannes Rüther 1977 das Geschäft (800 Quadratmeter Gewächshaus, 2500 Quadratmeter Freiland) übernommen.

Mit deutlich mehr als 2000 Besuchern wird am 12. April die Landesgartenschau eröffnet. NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) lässt zur Eröffnung per Knopfdruck einen Blütenregen niederprasseln. »Diese Landesgartenschau wird ein riesiger Gewinn für die Stadt, die Region OWL und ganz NRW«, sagt Kraft.

Mit Paul Schröder feiert am 3. Oktober ein Ur-BVLer seinen 80. Geburtstag. Als er geboren wird, gibt es die Bundesrepublik noch gar nicht. Der Metzgermeister tritt im Alter von 14 Jahren in den BVL ein. Mit Ablauf der Saison 1971/1972 beendet er seine aktive Laufbahn, wird direkt in den Ausschuss der Ersten berufen, und nur ein Jahr später übernimmt Schröder das Amt des Fußballobmanns, das er bis heute Inne hat.

Paukenschlag kurz vor dem Jahreswechsel: Das Medizinische Zentrum für Gesundheit hat den Kauf des Hospitals zum Heiligen Geist am nordwestlichen Rand der Stadt beschlossen.

Download

Das komplette Jahr zum downloaden.

pdfbuch2017.pdf

Spendenaktion

Aktuelle Termine

Keine Termine