1964: Es lebe König Konrad

Fest

1964 k.schmidt

Das Wetter ist den Schützen beim Königsschießen nicht hold: Beim Antreten auf dem Marktplatz geht der erste Platzregen nieder, so auch auf dem Weg zum Rathausplatz und zum Schützenplatz. Aber der guten Stimmung tut das keinen Abbruch. Gegen 16.10 Uhr beginnt am 12. Juli 1964 das Schießen um die Königswürde. Schuss auf Schuss fliegt auf den Adler. Als erster erringt um 16.30 Uhr Schützenbruder August Lüke von der Arminius-Kompanie die Würde des Kronprinzen. Zehn Minuten später ist Willi Kemper (West-Kompanie) Apfelprinz. Um die letzte Insignie gibt es einen heißen Kampf, Franz Heinemann (ebenfalls West-Kompanie) schießt schließlich um 17 Uhr den Apfel herunter.

Nach einer kurzen Pause, in der man dem ehemals stolzen Adler kräftig zu Leibe geht, beginnt das Ringen um die Königswürde. Der Pensioninhaber und Landwirt Konrad Schmidt von der Arminius-Kompanie setzt den entscheidenden Schuss und wählt Maria Brockmeier zur Königin.

»Es lebe König Konrad« – die Freude bei den Schützenbrüdern ist besonders groß, denn mit dem neuen Königspaar verspricht das am kommenden Samstag beginnende Schützenfest für Schützenbrüder, Einwohner, und Kurgäste ein echtes Heimat- und Volksfest zu werden.

Stadt

»Maria Mater« wird geweiht

1964 marien

Bürgermeister Heinrich Müller feiert am 15. Januar seinen 70. Geburtstag.

Im Frühjahr kann die am Markt gelegene, nur 15 Betten fassende HNO-Abteilung auf den Dammhof verlegt werden. Unter der Leitung von Dr. Willfried Rüdiger wird eine Fachklinik mit 38 Betten und entsprechendem Personal eingerichtet.

Am 12. April  weiht Erzbischof Dr. Lorenz Jaeger die neue katholische Kirche »Maria Mater« (St. Marien) ein. Im gleichen Jahr wird ein Kirchenchor ins Leben gerufen.

Das Deutsche Rote Kreuz Bad Lippspringe wird 50 Jahre alt.

Auf dem Gelände des früheren Neuen Kurbades »Im Bruch« werden zwei neue Schulgebäude fertig gestellt.

Die Rote und die Weiße Schule  werden für 200.000 Mark an den Fabrikanten Walter Husberg verkauft, der die Gebäude zur Perückenproduktion nutzt.

Riesenerfolg für den BV Bad Lippspringe: Der Landesligaaufsteiger schlägt am 2. August in der 1. Hauptrunde des DFB-Pokals den Regionalligisten DSC Arminia Bielefeld mit 2:1. Das »Aus« folgt in Runde zwei. Gegen den Regionalligisten Lüner SV verliert der BVL mit 0:1.

Das Freibad am Rande des Kurwaldes erfreut sich außerordentlicher Beliebtheit: Im Sommer werden 80.000 Besucher gezählt.

pdfbuch1964.pdf

Aktuelle Termine

14 Nov 2021;
10:40 - 13:00 Uhr
Volkstrauertag
17 Nov 2021;
18:00 - 20:00 Uhr
Kompanievergleichsschießen
20 Nov 2021;
15:00 - 18:00 Uhr
Kompanievergleichsschießen