Additional information

News

Queen grüßt die Bürgerschützen

koenigin77

Das Buch ist noch nicht (ganz) fertig. Wann die Bad Lippspringer Bürgerschützen ihre Chronik präsentieren wollen, steht aber schon fest: Am Dienstag, 2. Oktober, wird mit einem Kommers im historischen Schützenhaus der 111. Geburtstag des größten Vereins in der Kurstadt gefeiert.

Die Planungen für das Fest nach dem Schützenfest (21. bis 23. Juli) haben bereits am 8. Mai begonnen. Mit einer ökumenischen Andacht soll der Abend vor dem »Tag der Deutschen Einheit« beginnen, am Löwendenkmal werden die Bürgerschützen einen Kranz niederlegen und anschließend zum Schützenhaus marschieren. »Wir werden unseren Ehrentag so ähnlich feiern, wie 2007 den 100. Geburtstag«, verrät Oberst Josef Thöne. Nur mit einem gravierenden Unterschied: Diesmal wird der Verein seinen Schützen und Gästen das Buch »111 Jahre Bürgerschützenverein Bad Lippspringe sind auch ein starkes Stück Stadtgeschichte« präsentieren. Auf knapp 800 Seiten geht es aber nicht nur um die dann schon 96 Feste seit 1907.

In Zusammenarbeit mit dem Heimatverein wurde auch eine Stadtchronik verfasst. »Wir haben die Entwicklung unseres Vereins und besonders auch unserer Stadt seit 1907 sehr großzügig in Wort und Bild dokumentiert«, erläutert Thöne.

Nach drei Festschriften haben die Bürgerschützen in das erste Buch ihrer Geschichte nicht nur viel Zeit investiert: Allein die Produktion (Layout und Druck) kostet pro Exemplar etwa 35 Euro. Um aber einen möglichst großen Leserkreis zu schaffen, subventioniert der Verein jedes Exemplar mit zehn Euro. Das ist ausgesprochen großzügig, das Sonderangebot hat aber auch seinen Preis. »Wir können eigentlich nur die Bücher auch drucken lassen, die im Vorfeld verbindlich bestellt worden sind«, macht Thöne deutlich und hofft auf einen guten Vorverkauf.

Bereits seit Jahresbeginn rührt der Bürgerschützenverein deshalb kräftig die Werbetrommel. Etwa 5000 Flyer mit Bestellkarte wurden an 40 verschiedene Ablagestellen im gesamten Stadtgebiet verteilt. Außerdem wurde jedes Mitglied des Bürgerschützenvereins persönlich angeschrieben. Mehr geht nicht. Wer trotzdem keinen Bestellschein erhalten hat, kann sich noch bis zum Bad Lippspringer Schützenfest ein Formular auf der Homepage des BSV herunterladen, oder den Buchpreis in Höhe von 24,90 auf eines der Konten (siehe Kasten) überweisen. Ende Juli endet der Vorverkauf. 

Für den Druck ist das Unternehmen »Machradt, Graphischer Betrieb« verantwortlich, das Layout hat die AFV Medienproduktion Weihrauch übernommen. »Wir sind der älteste Verein der Stadt. Da war uns die Zusammenarbeit mit Bad Lippspringer Unternehmen besonders wichtig«, sagt Thöne.

Dass auch auf die Geschäftsleute, Schützen und Bürger Verlass ist, belegen andere Zahlen. Mit der Spada Bad Lippspringe/Volksbank Schlangen als Premiumsponsor an der Spitze haben viele Firmen wie auch das WESTFÄLISCHE VOLKSBLATT sowie Einzelpersonen mit teilweise sehr groß- zügigen Spenden dafür gesorgt, dass die Bürgerschützen ihr ehrgeiziges Projekt ohne Griff auf die Rücklagen finanzieren können. »Die Unterstützung ist schon jetzt überwältigend. Wir sind auf dem besten Weg, dass wir am Ende – trotz des Sonderpreises – eine schwarze Null schreiben können«, freut sich Thöne.